Wie erhält man die besten Flottentarife in der KFZ Versicherung

Um diverse Versicherer bezüglich einer Fahrzeugflotte anfragen zu können, benötigen Sie generell folgende Unterlagen:

 

Eine Flottenaufstellung, für welche Sie dieses Dokument nutzen können

Den bisherigen Versicherungsschein und eine Schadenaufstellung Ihres Vorversicherers der letzten 3 Jahre, welche Sie bitte zunächt dort anfordern.

Ihre Gewerbeanmeldung aus der eindeutig Ihre Branche hervorgeht.

Eine Beschreibung Ihrer Fuhrparkentwicklung

 

Wenn Sie uns diese Unterlagen zukommen lassen, benötigen wir noch zusätzlich Ihre Kontaktdaten für Rückfragen und ein Anschreiben mit Ihren speziellen Wünschen.

Mit o.g. Unterlagen, werden wir diverse Marktanbieter anschreiben und Ihnen die entsprechenden Angebote zukommen lassen.

Bitte beachten Sie, dass es in den vergangenen Jahren fast unmöglich war im November für das Folgejahr noch Angebote zu erhalten und reichen uns Ihre Unterlagen rechtzeitig ein.

 

Generell gilt, je besser die Vorschadensituation, desto bessere Angebote erhalten Sie.

 

Jürgen Bechstein
freier Versicherungsmakler
Eichendorffstr. 12
65187 Wiesbaden
0611-945892401
Fax 0611-945892409
0176-48809500
www.versicherungen-online-abschliessen.de

Eine Antwort auf Wie erhält man die besten Flottentarife in der KFZ Versicherung

  • Juergen sagt:

    Hier noch meine Antwort zur selben Frage auf http://www.motor-talk.de/forum/wer-bieten-flottenversicherungen-fuer-lkw-2-9-t-an-t4888992.html#post40110635 von soeben.

    Erstellt am 6. April 2014 um 23:11:45 Uhr

    diverse Versicherer.

    Zunächst besorge Dir von der ergo einen Schadenverlauf der letzten 3 Jahre, welchen diese auf Anfrage ausstellen müssen.

    Liegt die Schadenquote unter 70 % der Versicherungsbeiträge abzüglich Versicherungssteuer, so lohnt es sich über einen Wechsel nachzudenken und mit dem Schadenverlauf und einer Fahrzeugliste einen Rundumschlag zu machen.

    Wie mein Vorschreiber schon treffend beschrieben hat komt es auf die Branche an (Stückgut, das fahren von fremden Gütern und nicht eigener Ware, wird immer schwierig).

    So hat z.B. die VHV Stückprämientarife, bei denen keine SFR von Nöten sind für folgende Branchen:

    IT-Branche

    Baubranche

    Architeken und Ingenieure

    Die R+V und Kravag bietet für Existenzgründer Sondereinstufungen an, wenn das Unternehmen noch keine 12 Monate besteht, auch gibt es in der RuV – Gruppe eine Branchenpolice für viele Branchen, wo man zwar Schadenfreiheitsrabatte erfährt, bzw. nutzen kann, aber neben Ersteinstufungen von SF 2 oder SF 3 je nach Fahrzeugklasse gibt es für das Geschäftsführerfahrzeug eine SF 16 geschenkt. Die Branchenpolice geht für Gewerbetreibende ab 3 KFZ.

    Klassische Flottenanbieter sind z.B. auch noch die Württembergische, die Nürnberger, der BGV, die Ergo :-), die Axa und die Allianz.

    Die klassischen Direktversicherer sind üblicherweise alle keine Flottenabieter, da diese das Privatkundengeschäft fokusieren.

    Eure alten Verträge bei der Ergo dürften allerdings noch bis um Jahresende laufen, von daher würde dies erst Sinn machen, wenn neue Fahrzeuge hinzukommen oder der Jahreswechsel naht.

    Dennoch ist das rechtzeitige erkunden der Tarife fast schon obligatorisch, da man im November kaum noch Flottenangebote für 20 LKW erhält, da zum Jahresende keiner Zeit dazu hat.

    Gewerbeprämien sind des Weiteren nicht selten noch weiter verhandelbar, je besser die Vorschadenquote ist.

    Anbei die letztjährige Liste der VHV und die Arbeitsanweiung dazu für Flotten im Werksverkehr.

    Mit diesem Dokument, einer Gewerbeanmeldung und einer Schadenaufstellung des Vorversicherers, welche nicht älter als 3 Monate ist, sollte die Anfrage bei fast allen Anbietern möglich sein.

    Im Gegensatz zum Privatkundengeschäft, kann es durchaus Sinn machen zu verhandeln, denn im Gewerbebereich sind durchweg immense Rabatte möglich !!!