R+V

Sondereinstufungen für KFZ bei den Kravag Versicherungen und der R+V Gruppe

Für viele Kunden ohne bestehende oder mit alten SFR Rabatten sind die Kravag bzw. R+V Versicherungen vielleicht ein Thema, denn

  1. die Kravag bzw. R+V überträgt z.B. Schadenfreiheitsrabatte, die länger als 7 Jahre nicht mehr genutzt wurden. Selbst wenn die Vorversicherung den SFR nicht mehr bestätigt, so reicht der Kravag bzw. R+V der Nachweis durch den Kunden anhand seines letzten Versicherungsscheins und dessen Aufhebungsnachtrag, wenn das letzte Versicherungsunternehmen zumindest seine Aufzeichnungen weitergibt, ob der Schadenfreiheitsrabatt zuletzt schadenfrei war oder doch noch an ein anderes Versicherungsunternehmen abgegeben wurde. Hierbei kann es passieren, dass aufgrund der nur 10-jährigen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist einfach keine Aufzeichnungen mehr bestehen.
  2. Firmen- und Existenzgründer die innerhalb der letzten 12 Monate ein Gewerbe angemeldet, bzw. eine selbständige oder freiberufliche Tätigkeit aufgenommen haben, erhalten bei der Kravag bzw. R+V für ihre PKW eine Schadensfreiheitsklasse 3 und für ihre LKW eine Schadensfreiheitsklasse 2 in der Haftpflichtversicherung, in der Vollkasko sogar generell die Schadenfreiheitsklasse 3 .  Es darf kein Vorvertrag auf die Firma vorhanden sein. Die Gewerbeanmeldung muss in Kopie mit eingereicht werden.
  3. Über die Kravag bzw. R+V Branchenpolice, bei mindestens 3 motorisierten KFZ im Werksverkehr gelten die Sondereinstufungen aus Punkt 3 sogar auch wenn das Gewerbe schon länger als ein Jahr besteht. Hier kommen nicht einmal die sogenannten weichen Tarifmerkmale zum Tragen, das bedeutet keine Kilometerbegrenzung und keine Auflagen bezüglich des Fahreralters oder der Abstellplätze. Der Geschäftsführer erhält in der Branchenpolice sogar eine Schadenfreiheitsklasse 16 geschenkt.
  4. Kundenkinder deren Eltern bei der Kravag bzw. R+V bereits mit mindestens der Schadenfreiheitsklasse 5 versichert sind, können sofort auf eigenen Namen in der Schadenfreiheitsklasse 2 eingestuft werden. Hier ist zu sagen, dass z.B. die VHV dies bereits ab SFR 2 der Eltern für deren Kinder anbietet.
  5. Fahranfänger können unter Nachweis eines ADAC o.ä. Fahrsicherheitstrainings, das nicht älter als 6 Monate ist, mit ihrem ersten PKW auch sofort auf SF 1/2 eingestuft werden.  Hat der Führerscheinneuling am begleiteten Fahren mit 17 teilgenommen, muss der das Training nicht absolvieren. War er bereits mit 16 im Besitz der Führerscheinklassen Mofa oder M, so kann ebenfalls eine verbesserte Einstufung vorgenommen werden.
  6. Wie auch andere Versicherer, z.B. die Janitos oder die VHV, bietet die Kravag bzw. R+V Alleinfahrern an, den Zweitwagen genauso gut wie deren Erstwagen einzustufen.
  7. Leider bietet die Kravag bzw. R+V nicht an, Schadenfreiheitsrabatte von Fremden gemäß Führerscheinbeitz zu übernehmen. Für diesen Fall empfehlen wir die Janitos Versicherung, die bei Rabattübertragungen entgegen ihrer meisten Mitbewerber nicht das tatsächliche Fahren des Fahrzeugs des rabattabgebenden zugrunde legt, sondern lediglich Ihren Führerscheinbesitz.

 

Gerne sind wir Ihnen bei Ihrer KFZ Sondereinstufung behilflich.

Rufen Sie uns einfach an.

Jürgen Bechstein
freier Versicherungsmakler
Eichendorffstr. 12
65187 Wiesbaden
0611-1374120

www.versicherungen-online-abschliessen.de